Das Hör-Gedächtnis-Spiel für Klein und Groß

Autor: Markus Flaig

  • Jung und Alt von 7-77

    Jung und Alt von 7-77

    Neulich spielten wir ‚Ohren auf und durch‘ beim 50ten Geburtstag einer Freundin, und zwar mit selbst erdachten Geräuschen. Alle drei anwesenden Generationen (von 7 bis 77 Jahren) hatten dabei großes Vergnügen. Doctores Silke und Alexander S. Heidelberg

  • Blinde und Sehbehinderte raten mit

    Blinde und Sehbehinderte raten mit

    In der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte sorgt „Ohren auf und durch“ für Abwechslung und Spaß im Deutschunterricht.  Zur spielerischen Vermittlung von Unterrichtsinhalten wurden die Karten und das Spielbrett in Schwarzgroßschrift und Braille (Punktschrift) beschriftet, um grammatikalische Strukturen, Satzbau, Adjektive und ihre Gegensätze sowie die Verbindung von Substantiv und richtigem Artikel zu üben. Besonders…

  • Notenwerte mit Vergnügen

    Notenwerte mit Vergnügen

    Um in meinem Kinderchor rhythmische Strukturen zu erlernen, habe ich ‚Ohren auf und durch‘ eingesetzt. Das Tolle daran ist, dass die ganze Gruppe profitiert: die einen üben, Rhythmen gemeinsam zu klatschen und Notenwerte zu unterscheiden, die anderen trainieren im spielerischen Wettbewerb Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Kinder hatten dabei sehr viel Spaß und verlangten Wiederhoung. G.…

  • Win-win-Situation für Kinder und Eltern

    Zwei Familien mit insgesamt sechs Kindern wollen gemeinsam essen gehen und entscheiden sich für den Italiener mit dem Garten, um den Sommerabend noch etwas länger zu genießen. Die Kinder sind natürlich ratzfatz fertig mit essen – da baue ich auch schon „Ohren auf und durch“ am Nebentisch auf. Fazit des Abends: 1. Kein Streit über…