Das Hör-Gedächtnis-Spiel für Klein und Groß

Alle raten mit

Bei Biologielehrer und Vogelfreak Thomas Gekle in Freiburg lernen die Kinder in Klasse 5, heimische Vögel an ihrem Gezwitscher zu erkennen. Dieses Jahr machte er mit Ohren auf und durch daraus ein Hörrätsel für die ganze Klasse. Zuerst erarbeitete er mit der Klasse ein Blatt, auf dem die Stimmen der Vögel charakterisiert werden. Dann stellte er das Spielbrett so auf das Pult, dass die Klasse die Perspektive der Ratenden hatte und alle sollten ein Blatt ausfüllen, das diese Perspektive abbildete, also 20 Löcher mit Platz zur Beschriftung darunter.

Eine tolle Idee, die sich natürlich auf andere Bereiche übertragen lässt, und zwar immer dann, wenn die Herausforderung auch darin besteht, die Laute zu erkennen und zu benennen: sehr gut machbar wäre das zum Beipiel für kleinere Orff-Instrumente, die man hinter dem Brett nicht sieht.


von